Netzwerkcheck

Datennetze und Netzwerkverbindungen durchdringen nahezu alle elektrotechnischen Bereiche von intelligenten Stromzählern (Smart Grid) bis zum vernetzten Heim. Voraussetzung hierfür, ist ein einwandfrei funktionierendes Netzwerk. Mit dem Schwerpunkt "Qualität in der Installation" vermittelt Ihnen dieses Seminar die Kenntnisse in der strukturierten Verkabelung und deren Messtechnik. Neben den grundlegenden Arten von Netzwerken und deren Aufbau, bildet die anwendungsneutrale Verkabelung nach DIN EN 50 173 die Grundlage. Die Messtechnik und Fehlersuche in diesem Bereich runden das Seminar ab.

 

Kursinhalte:

  • Grundlagen strukturierte Verkabelung
  • Übertragungsmedien (TP, Power-LAN, Coax-Line, POF, WLAN) und ihre Besonderheiten
  • Messtechnik in Datennetzen
  • häufige Fehlerquellen aus der Praxis

Praxis:

  • Montage von Datenleitungen mit verschiedenen Modultechniken der Hersteller
  • Auflegen und Prüfen von Twisted Pair und Polymer Optischen Fasern
  • Einbau von Hutschienenkomponenten der Netzwerktechnik in einen Elektroverteiler (z.B. CATx-Module, Patchfelder, Switche, TP-Wandler)
  • Aufbau eines Netzwerks unter Verwendung der unterschiedlichen Übertragunsmedien inklusive Internetanbindung mit Bandbreitentest
  • Messtechnik und Fehlersuche
  • Erstellen eines Messprotokolls

Ziel:
Die Teilnehmer kennen die Vielfalt der unterschiedlichen LAN-Varianten und Technologien. Sie kennen die wichtigen Standards und die DIN EN 50 173 und sind in der Lage, Netzwerke aufzubauen und diese messtechnisch zu überprüfen.

Zielgruppe:
Fachkräfte aus dem Bereich der Elektrotechnik

Abschluss:
Sie erhalten ein etz-Zertifikat

Hinweise:
Fachkursförderung: Dieser Kurs wird durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds gefördert.
Für Unternehmen in Baden-Württemberg und für Privatpersonen mit Wohnsitz in Baden-Württemberg beträgt diese Förderung pro Teilnehmer 30 % des regulären Kurspreises, für Teilnehmer, die ihr fünfzigstes Lebensjahr vor Kursbeginn vollendet haben, sogar 50 %. Ab dem 65. Lebensjahr muss der Teilnehmer einen Arbeitsvertrag vorlegen, um förderfähig zu sein. Kursteilnehmer, die erwerbstätig sind und keinen Berufsabschluss haben, durch den Besuch eines Fachkurses jedoch die Qualifikation steigern, erhalten eine Förderung in Höhe von 70% zu den Kursgebühren. Nicht förderfähig sind Beschäftigte von Bund, Ländern und kommunalen Gebietskörperschaften.
Die Förderung kann ausbezahlt werden, bis die Fördersumme dieser Förderperiode ausgeschöpft ist. Danach ist keine Förderung mehr möglich, bis in der nächsten Förderperiode neue Fördergelder bereitstehen!

esf_logo_reihe


Kontaktperson:


Fritz Staudacher
Email senden
<< zurück
Kursdetails als PDF

Termine:

11.10.2021


gewählter Termin:
11.10.2021 Für diesen Termin ist derzeit noch keine Fachkursförderung möglich.

Termin buchen

Zeiten:
von 8:30 bis 15:45 Uhr

Kursgebühr:
325

Kursnummer:
45 20 571

Unterrichtseinheiten:
8 UE

Verfügbare Plätze:
12

Teilnehmer (max):
12

Veranstaltungsort:
etz Stuttgart
Krefelder Straße 12
70376 Stuttgart
Telefon: 0711 955916-0
Fax: 0711 955916-55