Befähigung für Arbeiten an elektrischen Anlagen in explosionsgefährdeten Bereichen

Nach DIN VDE 0165-10-1 und Betriebssicherheitsverordnung ist es erforderlich eine Mindestqualifikationen für das Arbeiten in elektrischen Anlagen in explosionsgefährdeten Bereichen (Gas oder Staubexplosionsgefährdet) nachzuweisen.

Laut DIN VDE 0165-10-1(Normativer Anhang B) sind für das ausführende Personal für Prüfung, Wartung und Instandsetzung von elektrischen Anlagen in Staub oder Gasexplosionsgefährdeten Bereichen umfangreiche Qualifikationsanforderungen vorgegeben. In diesem Seminar werden Ihnen alle notwendigen Kentnisse vermittelt, um den rechtlichen und normativen Anforderungen für Arbeiten an elektrischen Anlagen in explosionsgeschützten Bereichen gerecht zu werden.

Kursinhalte
  • Rechtliche Grundlagen, Normen und Vorschriften
  • Überblick über Gesetze, Verordnungen und Bestimmungen
  • Physikalische Grundlagen
  • Grundlagen des Gas und Staubexplosionsschutzes
  • Installationsbestimmungen in Ex-Bereichen
  • Auswahlkriterien für elektrische Betriebsmittel
  • Anwendungsbeispiele unterschiedlicher Zündschutzarten
  • Betrieb von Starkstromanlagen
  • Betrieb, Wartung, Instandhaltung und Prüfen von Ex-Anlagen

Zielgruppe:
Personen mit elektrotechnischen Vorkenntnissen

Hinweise:

Kontaktperson:


Klaus Schumacher
Email senden
<< zurück
Kursdetails als PDF

Termine:

24.10.2017 - 25.10.2017
26.02.2018 - 27.02.2018
07.05.2018 - 08.05.2018
02.07.2018 - 03.07.2018


gewählter Termin:
24.10.2017 - 25.10.2017

Termin buchen

Zeiten:
Unterrichtszeiten täglich von 8.30 bis 15.45 Uhr

Kursgebühr:
595

Anmerkung:
inkl. Kursunterlagen und Verpflegung

Kursnummer:
35 20 821

Unterrichtseinheiten:
16 UE

Verfügbare Plätze:
6

Teilnehmer (max):
12

Veranstaltungsort:

etz Stuttgart
Krefelder Straße 12
70376 Stuttgart
Telefon: 0711 9559160
Fax: 0711 95591655