Netzwerk und Security

Netzwerkanalyse in der Praxis

Gesamtansicht PDF
Im Seminar Fernwartung, Fernsteuerung u. Fernüberwachung haben Sie erfahren, wie Sie einen Fernzugriff auf Netzwerkgeräte in einem LAN realisieren. Nicht immer sind jedoch die Netzwerk-Ports bekannt, die die Geräte verwenden und welche für den Internetzugriff freigeschaltet werden müssen. Wir zeigen Ihnen in Theorie und Praxis, welche Möglichkeiten es gibt diese zu ermitteln, wie Sie auch mehrere Geräte mit identischen Ports über das Internet erreichen können und welche Möglichkeiten es gibt das Kundennetzwerk in einen privaten und einen administrativen Bereich komplett und sicher aufzuteilen.
Im Seminar Fernwartung, Fernsteuerung u. Fernüberwachung haben Sie erfahren, wie Sie einen Fernzugriff auf Netzwerkgeräte in einem LAN realisieren. Nicht immer sind jedoch die Netzwerk-Ports bekannt, die die Geräte verwenden und welche für den Internetzugriff freigeschaltet werden müssen. Wir zeigen Ihnen in Theorie und Praxis, welche Möglichkeiten es gibt diese zu ermitteln, wie Sie auch mehrere Geräte mit identischen Ports über das Internet erreichen können und welche Möglichkeiten es gibt das Kundennetzwerk in einen privaten und einen administrativen Bereich komplett und sicher aufzuteilen.

* Zu diesem Workshop können Sie gerne auch Ihre eigenen Netzwerkkomponenten mitbringen und diese hier integrieren und analysieren.

Kursinhalte

  • Die "Well Known Ports" von TCP u. UDP (TCP/IP)
  • Einführung Netzwerkanalyser und -sniffer
  • Relevante Unterschiede der "Aktiven Komponenten" (Hub, Switch, Router und Firewall)
  • Praxis

  • Aufbau eines Netzwerks mit Hardware zur Fernwartung, -steuerung oder -überwachung (Geräte können gerne auch von Teilnehmern mitgebracht werden!)
  • Ermittlung und Zuordnung unbekannter Netzwerk-Ports für den Fernzugriff mithilfe von Windows-Bordmitteln (Win 7 / XP) oder Netzanalysesoftware, auch indirekt durch "Mithören" im Kundennetz mittels Hub oder managebarem Switch
  • Konfiguration des Netzwerks für den Fernzugriff
  • Aufteilung des Kundennetzwerks in einen sehr sicheren, nicht von extern erreichbaren und in einen managebaren Bereich
  • Testen des Fernzugriffs auf Sicherheitslücken mit IP- u. Portscannern


  • Ziel:
    Die Teilnehmer können die unbekannten gerätespezifischen Einstellung von Remotegeräten für den Zugang über das Internet selbständig ermitteln, Probleme mit identischen Ports lösen und das private Netzwerk absichern.

    Abschluss:
    Sie erhalten ein etz-Zertifikat
Zielgruppe:
ET- und IT- Fachkräfte mit Erfahrung in der Netzwerktechnik oder Teilnehmer des Workshops "Fernwartung, Fernsteuerung und Fernüberwachung"

Veranstaltungsort:

etz Stuttgart

etz Stuttgart
Krefelder Straße 12
70376 Stuttgart

0711 / 955 916 0
0711 / 955 916 55
E-Mail senden
Kontaktperson:
Rolf-Dieter Kureck

Termine:
Kursnummer: 45 20 574
Kursgebühr: 298
Kurszeiten: von 08:30 bis 15:45 Uhr
Anmerkungen:  inkl. Kursunterlagen und Verpflegung
Dauer: 8 Unterrichtseinheiten
Verfügbare Plätze: 12
Teilnehmer (max): 12
Termin buchen

Hinweise:

Fernwartung, Fernsteuerung und Fernüberwachung

Gesamtansicht PDF
Außer den klassischen PCs besitzt mittlerweile eine Vielzahl von Geräten eine Netzwerkschnittstelle, wie z. B. Kameras, Telefone, Licht- u. Temperaturregelungen, Netzwerkfestplatten, Mediensteuerungen bis hin zu Stromzählern, Kühlschränken un vieles mehr. Durch das Internet besteht nun die Möglichkeit, diese Komponenten mittels Smartphone, PC oder Notebook ganz oder teilweise zu warten, zu steuern oder zu überwachen.
Außer den klassischen PCs besitzt mittlerweile eine Vielzahl von Geräten eine Netzwerkschnittstelle (Kameras, Telefone, Licht- u. Temperaturregelungen, Netzwerkfestplatten, TVs u. Receiver, Mediensteuerungen bis hin zu Stromzählern, Kühlschränken und Waschmaschinen).
Durch das Internet besteht nun die Möglichkeit diese Komponenten mittels Smartphone, PC oder Notebook ganz oder teilweise zu warten, zu steuern oder zu überwachen.
Wir zeigen Ihnen in Theorie und Praxis, welche Möglichkeiten es gibt, dies beim Kunden im Unternehmen oder Zuhause zu realisieren.

Kursinhalte:

  • Grundlagen Netzwerkkommunikation (TCP/IP)
  • Namensauflösung im Web (DNS und DynDNS)
  • Verschlüsselte und unverschlüsselte Datenübertragung (http[s])
  • E-Mailversand (SMTP, POP3)
  • Sicherer Fernzugriff (VPN)

    Praxis:

  • Aufbau eines Netzwerks (Router, PC, Webcam) mit DSL-Anbindung ans Internet
  • Beantragung, Einrichtung und Konfiguration von DynDNS
  • Erstellung von Portfreigaben für den Zugriff über das Internet
  • Fernsteuerung / -überwachung über das Web mittels PC oder Smartphone (z. B. von IP-Kameras)
  • Versand u. Empfang von Status-/Ereignismeldungen über E-Mail
  • Installation eines VPN-Tunnels für die sichere Fernwartung des kompletten Netzwerks


  • Ziel:
    Die Teilnehmer können den Fernzugriff auf ein SOHO-Netzwerk ermöglichen.

    Abschluss:
    Sie erhalten ein etz-Zertifikat
Zielgruppe:
ET- und IT-Fachkräfte mit PC-Erfahrung und Netzwerkgrundkenntnissen

Veranstaltungsort:

etz Stuttgart

etz Stuttgart
Krefelder Straße 12
70376 Stuttgart

0711 / 955 916 0
0711 / 955 916 55
E-Mail senden
Kontaktperson:
Rolf-Dieter Kureck

Termine:
Kursnummer: 45 20 577
Kursgebühr: 298
Kurszeiten: von 8:30 Uhr bis 15:45 Uhr
Anmerkungen:  inkl. Kursunterlagen und Verpflegung
Dauer: 8 Unterrichtseinheiten
Verfügbare Plätze: 14
Teilnehmer (max): 14
Termin buchen

Hinweise:

Grundlagen Netzwerktechnik

Gesamtansicht PDF
Die richtige Verkablung ergibt für jedes Netzwerk eine zukunftssichere Basis. Sie werden mit modernen Prinzipien der Planung und Errichtung von dienstneutralen Daten-/ Kommunikationsnetzen vertraut gemacht. Anhand eines gegebenen Kundenauftrags erwerben Sie ausführliche Kenntnisse, um Datennetze planen, installieren und abnehmen zu können.
- Netzwerktopologien
- Einführung strukturierte Verkabelung (EN 50 173), KAT 5/6/7 , Prüfklassen D/E/F
- Netzwerkplanung mit DDS

Veranstaltungsort:

etz Stuttgart

etz Stuttgart
Krefelder Straße 12
70376 Stuttgart

0711 / 955 916 0
0711 / 955 916 55
E-Mail senden
Kontaktperson:
Klaus Schumacher

Termine:
Kursnummer: 35 20 840
Kursgebühr: 749
Kurszeiten: von 8.30 Uhr bis 15.45 Uhr
Anmerkungen:  inkl. Kursunterlagen und Verpflegung
Dauer: 24 Unterrichtseinheiten
Verfügbare Plätze: 16
Teilnehmer (max): 16
Termin buchen

Hinweise:

Netzwerkcheck

Gesamtansicht PDF
Datennetze und Netzwerkverbindungen durchdringen nahezu alle elektrotechnischen Bereiche von intelligenten Stromzählern (Smart Grid) bis zum vernetzten Heim. Voraussetzung hierfür ist eine einwandfrei funktionierendes Netzwerk. Mit dem Schwerpunkt "Qualität in der Installation" vermittelt Ihnen dieser Workshop die Kenntnisse in der strukturierten Verkabelung und deren Messtechnik.
Datennetze und Netzwerkverbindungen durchdringen nahezu alle elektrotechnischen Bereiche von intelligenten Stromzählern (Smart Grid) bis zum vernetzten Heim. Voraussetzung hierfür, ist ein einwandfrei funktionierendes Netzwerk. Mit dem Schwerpunkt "Qualität in der Installation" vermittelt Ihnen dieser Workshop die Kenntnisse in der strukturierten Verkabelung und deren Messtechnik. Neben den grundlegenden Arten von Netzwerken und deren Aufbau, bildet die anwendungsneutrale Verkabelung nach DIN EN 50 173 die Grundlage. Die Messtechnik und Fehlersuche in diesem Bereich runden das Seminar ab.

Kursinhalte:

  • Grundlagen strukturierte Verkabelung
  • Übertragungsmedien (TP, Power-LAN, Coax-Line, POF, WLAN) und ihre Besonderheiten
  • Messtechnik in Datennetzen
  • Die häufigsten Fehlerquellen aus der Praxis
  • Praxis

  • Montage von Datenleitungen mit verschiedenen Modultechniken der Hersteller
  • Auflegen und Prüfen von Twisted Pair u. Polymer Optischen Fasern
  • Einbau von Hutschienenkomponenten der Netzwerktechnik in einen Elektroverteiler (z.B. CATx-Module, Patchfelder, Switche, TP-Wandler)
  • Aufbau eines Netzwerks unter Verwendung der unterschiedlichen Übertragunsmedien inkl. Internetanbindung mit Bandbreitentest
  • Messtechnik und Fehlersuche
  • Erstellen eines Messprotokolls


Ziel:
Die Teilnehmer kennen die Vielfalt der unterschiedlichen LAN-Varianten und Technologien. Sie kennen die wichtigen Standards und die DIN EN 50 173 und sind in der Lage, Netzwerke aufzubauen und diese messtechnisch zu überprüfen.

Abschluss:
Sie erhalten ein etz-Zertifikat
Zielgruppe:
Fachkräfte aus dem Bereich der Elektrotechnik

Veranstaltungsort:

etz Stuttgart

etz Stuttgart
Krefelder Straße 12
70376 Stuttgart

0711 / 955 916 0
0711 / 955 916 55
E-Mail senden
Kontaktperson:
Rolf-Dieter Kureck

Termine:
Kursnummer: 45 20 571
Kursgebühr: 298
Kurszeiten: von 8:30 bis 15:45 Uhr
Anmerkungen:  inkl. Kursunterlagen und Verpflegung
Dauer: 8 Unterrichtseinheiten
Verfügbare Plätze: 9
Teilnehmer (max): 12
Termin buchen

Hinweise:

Teil I: "Die Zukunft heißt Vernetzung"- Netzwerkanbindung von Systemen der Gebäudetechnik und Steuerung über Smartphone und Co.

Gesamtansicht PDF
Eine sehr wichtige Grundlage für die Anforderungen der DIN 18015/4 ist die Infrastruktur im Gebäude. Unabhängig davon, ob Breitbandausbau, Energiewende oder SmartHome: ohne eine geeignete Kommunikationsinfrastruktur werden diese Systeme gar nicht oder wie bisher auf der Basis unterschiedlicher Systeme laufen. Grundlage hierfür ist ein funktionsfähiges Netzwerk.
Dieses Seminar baut auf den Anforderungen nach DIN 1805/4 auf und dient zur Vermittlung der theoretischen und praktischen Grundkenntnisse der IP-Vernetzung mit Geräten aus der Gebäudetechnik.

Kursinhalte

  • Anforderungen der DIN 18015/4 an die Installation in Gebäuden und an die Gebäudesystemtechnik
  • Netzwerkgrundlagen (IP-/MAC-Adressen, DHCP,...)
  • Planung und Dokumentation von IP-Netzen
  • Die häufigsten Fehlerquellen aus der Praxis
  • Praxis

  • Netzwerkkonfiguration und Einrichtung der Router im Netzwerk
  • Aktive Komponenten aus Gebäudesystemtechnik und Heimvernetzung in Netze mit unterschiedlichen Übertragungsmedien (TP, Power-LAN, Coax-Line, POF, WLAN) einbinden


  • Ziel:
    Die Teilnehmer kennen die Grundlagen der Netzwerktechnik, können Systemkomponenten passend zur vorhandenen Infrastruktur fachgerecht einbinden und konfigurieren. Dieses Seminar ist das Grundlagenseminar für den Teil II.

    Abschluss:
    Sie erhalten ein etz-Zertifikat
Zielgruppe:
Fachkräfte aus dem Bereich der Elektrotechnik und Informationstechnik.

Veranstaltungsort:

etz Stuttgart

etz Stuttgart
Krefelder Straße 12
70376 Stuttgart

0711 / 955 916 0
0711 / 955 916 55
E-Mail senden
Kontaktperson:
Rolf-Dieter Kureck

Termine:
Kursnummer: 45 20 572
Kursgebühr: 298
Kurszeiten: von 8:30 Uhr bis 15:45 Uhr
Anmerkungen:  inkl. Kursunterlagen und Verpflegung
Dauer: 8 Unterrichtseinheiten
Verfügbare Plätze: 11
Teilnehmer (max): 12
Termin buchen

Hinweise:

Teil II: „Die Zukunft heißt Vernetzung“ − Netzwerkanbindung von Systemen der Gebäudetechnik und Steuerung über Smartphone und Co.

Gesamtansicht PDF
Aufbauend auf den Teil I vermittelt dieses Seminar die praktischen Kenntnisse der IP-Vernetzung im Bereich der intelligenten Gebäudetechnik. Nahezu alle Bereiche von PC über TV-Geräte, Haussprechanlagen und Videoüberwachung bis hin zu Komponenten der Gebäudesystemtechnik können heutzutage miteinander vernetzt und (fern-)gesteuert werden.
Neben der fachgerechten Einbindung, Dokumentation und Konfiguration dieser - Aktiven Komponenten - wird auch ein Internetzugang mit Fernwartungsmöglichkeit eingerichtet. Eine zusätzliche Einbindung mobiler Endgeräte, wie z. B. Smartphones, rundet das Seminar ab.

Kursinhalte

  • Planung und Dokumentation von IP-Netzen
  • Einrichten mobiler Endgeräte
  • Fernzugriff
  • Die häufigsten Fehlerquellen aus der Praxis
  • Praxis

  • Netzwerkkonfiguration und ?integration Aktiver Komponmenten aus Gebäudesystemtechnik und Heimvernetzung in Netze mit unterschiedlichen Übertragungsmedien (TP, Power-LAN, Coax-Line, POF, WLAN)
  • Einbindung von Heizsystemen, KNX-IP, Sicherheitssysteme, Kommunikationssysteme, Messtechnik und Datenerfassung
  • Anbindung an das Internet, Fehlersuche
  • Kommunikation und Steuerung mittels Smartphone und Co.


  • Ziel:
    Die Teilnehmer können eine Infrastruktur erstellen, verschiedene Geräte eigenständig einbinden oder Konfigurationsfehler ermitteln und beheben. Für den Web-Zugriff können Sie einen Internetzugang herstellen und mobile Endgeräte einrichten.

    Abschluss:
    Sie erhalten ein etz-Zertifikat
Zielgruppe:
Fachkräfte aus dem Bereich der Elektrotechnik mit Kenntnissen im Bereich Netzwerktechnik oder Besuch von Teil I.

Veranstaltungsort:

etz Stuttgart

etz Stuttgart
Krefelder Straße 12
70376 Stuttgart

0711 / 955 916 0
0711 / 955 916 55
E-Mail senden
Kontaktperson:
Rolf-Dieter Kureck

Termine:
Kursnummer: 45 20 573
Kursgebühr: 298
Kurszeiten: von 8:30 bis 15:45 Uhr
Anmerkungen:  inkl. Kursunterlagen und Verpflegung
Dauer: 8 Unterrichtseinheiten
Verfügbare Plätze: 11
Teilnehmer (max): 12
Termin buchen

Hinweise:

WLAN: Probleme einfach Verstehen und schnell Beheben

Gesamtansicht PDF
WLAN-Netze sind meist schnell erstellt, aber oft nicht optimal ausgerichtet und konfiguriert, funktionieren eventuell nur temporär, sind langsamer und anfälliger als nötig oder stark in der Reichweite eingeschränkt. Wir zeigen wie Sie Ihr WLAN optimal planen, realisieren oder erweitern.
WLAN-Netze sind meist schnell erstellt, aber oft nicht optimal ausgerichtet und konfiguriert, funktionieren eventuell nur temporär, sind langsamer und anfälliger als nötig oder stark in der Reichweite eingeschränkt. Wir zeigen Ihnen in Theorie und Praxis, wie Sie Ihr WLAN optimal planen, realisieren oder erweitern, Ursachen für WLAN-Probleme aufspüren und umgehen oder beseitigen.

Kursinhalte

  • WLAN-Standards Kanäle, Frequenzbereiche, Übertragungsraten, Leistung, Reichweiten
  • Störfaktoren
  • Verschlüsselungen und Sicherheitsfeatures
  • Ad hoc - u. Infrastruktur - Modus
  • Roaming - / Repeater - / Bridge - Funktionen
  • Praxis

  • Konfigurieren und Testen der verschiedenen WLAN-Modi und -Funktionen
  • Aufspüren unterschiedlichster WLAN-Probleme mit Hilfe von Windows-Bordmitteln, Freeware, Smartphone-Apps oder spezieller Hard- u. Software
  • Lösungen von Problemen im WLAN-Umfeld


  • Ziel:
    Die Teilnehmer kennen die unterschiedliche WLAN-Standards, ihre Vorteile und Schwachstellen, können WLANs planen, realisieren und Probleme im Funkbetrieb erkennen und beheben.

    Abschluss:
    Sie erhalten ein etz-Zertifikat
Zielgruppe:
Fachkräfte aus den Bereichen ET und IT

Veranstaltungsort:

etz Stuttgart

etz Stuttgart
Krefelder Straße 12
70376 Stuttgart

0711 / 955 916 0
0711 / 955 916 55
E-Mail senden
Kontaktperson:
Rolf-Dieter Kureck

Termine: Auf Anfrage

Hinweise:

Telekommunikation Vernetzung mit standortübergreifender Kommunikation

Gesamtansicht PDF
Dieses Seminar dient zur Vermittlung der theoretischen und praktischen Grundkenntnisse von Informationstechnik und Telekomunikation (ITK).
Dieses Seminar dient zur Vermittlung der theoretischen und praktischen Grundkenntnisse von Informationstechnik und Telekomunikation (ITK).

Die Funktionalitäten der Telekommunikation im Büro, Heimarbeitsplatz und Smartphone verschmelzen immer mehr. Neben dem praktischen Aufbau eines funktionstüchtigen VPN über je 2 Router und Telefonanlagen besteht auch die Möglichkeit ein papierloses Büro einzurichten. (Fax und AB Zustellung per eMail, Faxversand über PC). Die Anbindung von ISDN und VoIP Systemtelefonen übers Internet wird angesprochen. Zudem wird ein Internetzugang mit Fernwartungsmöglichkeit eingerichtet. Eine Fernabfrage und Fernsteuerung über das Smartphone rundet das Seminar ab.

Kursinhalte

  • Grundlagen klassischer ISDN- und Internet-Telefonie
  • Übertragungsmedien (TP, Power-LAN, Coax-Line, POF, WLAN) und ihre Besonderheiten
  • Planung und Realisierung einer TK Infrastruktur gemäß Kundenwunsch
  • Aufbau eines VPNs zwischen 2 Standorten
  • Zusammenspiel von Büro, Home Office und Smartphone
  • Praxis

  • Aufbau eines Netzwerks mit Heimarbeitsplatz - über VPN sicher verbunden. Für eine gemeinsame ITK Anbindung an das Internet über DSL oder UMTS
  • Fehlersuche
  • Fernwartung und Fernsteuerung via dyndns.org


  • Ziel:
    Der Teilnehmer kann ein ITK Netzwerk individuell anpassen - auf Kundenwunsch auch über mehrere Standorte hinweg. Kennt die Möglichkeiten der Fehlersuche und Fernwartung / Fernsteuerung über das Internet.

    Abschluss:
    Sie erhalten ein etz-Zertifikat
Zielgruppe:
Fachkräfte aus dem Bereich der Elektrotechnik - Grundkenntnisse vorausgesetzt.

Veranstaltungsort:

etz Stuttgart

etz Stuttgart
Krefelder Straße 12
70376 Stuttgart

0711 / 955 916 0
0711 / 955 916 55
E-Mail senden
Kontaktperson:
Rolf-Dieter Kureck

Termine: Auf Anfrage

Hinweise:

Installation, Wartung und Fehlersuche in IT-Systemen

Gesamtansicht PDF
Durch die zunehmende Komplexität der Gebäudenetzwerke wird die Fehlersuche und Eingrenzung immer aufwendiger. In diesem Seminar vertiefen Sie die notwendigen Netzwerkkenntnisse, die Sie für die Anforderungen in der Fehlersuche benötigen.
Wir betrachten die Übertragungsmedien sowie die aktiven Komponenten und deren Einrichtung, sowie die Fernzugänge und Mailservices. Ein weiteres Kursziel ist die Einrichtung von Fernwartung und Systemupdates.

Kursinhalte
  • Auswertung von Ereignisprotokollen und Logdateien
  • Protokolle: TCP, UDP, ICMP, IGMP
  • Firewall-Einstellungen
  • Tools, Befehle und Apps für den Netzwerkcheck
  • sichere Verbindungen mit VPN
  • Praxis

  • Mitschnitt und Analyse von Netzwerkpaketen
  • Konfiguration der Windows-Firewall
  • Einrichtung einer sicheren VPN-Verbindung
  • Fehlersuche im Netzwerk der Gebäudesystemtechnik
  • Eingrenzen der Fehlerquellen auf die Übertragungsmedien, die Hardware oder die Konfiguration


Abschluss:
Sie erhalten ein etz-Zertifikat
Zielgruppe:
Fachkräfte aus dem Bereich der Elektro- und Informationstechnik

Voraussetzung:
Kurs "Angewandte Netzwerktechnik" oder vergleichbare Kenntnisse

Veranstaltungsort:

etz Stuttgart

etz Stuttgart
Krefelder Straße 12
70376 Stuttgart

0711 / 955 916 0
0711 / 955 916 55
E-Mail senden
Kontaktperson:
Rolf-Dieter Kureck

Termine: Auf Anfrage

Hinweise:

Messtechnik / Fehlersuche in Datennetzen

Gesamtansicht PDF
Im täglichen Leben sind wir stets von Computern und Computernetzwerken umgeben. Beruflich und privat fordert unser Alltag immer mehr Fachwissen von uns. Fehler in der Verkabelung vereiteln den stabilen Betrieb eines Netzwerks und der daran angeschlossenen Geräte. Oft sind das Finden und die Korrektur sehr zeitaufwendig. Daher sind fundierte Kenntnisse zu diesem Thema für jeden "Netzwerker" unumgänglich.
Im täglichen Leben sind wir stets von Computern und Datennetzen umgeben. Beruflich und privat fordert unser Alltag immer mehr Fachwissen von uns. Fehler in der Verkabelung vereiteln den stabilen Betrieb eines Netzwerks und der daran angeschlossenen Geräte. Oft sind das Finden und die Korrektur sehr zeitaufwendig. Daher sind fundierte Kenntnisse zu diesem Thema für jeden "Netzwerker" unumgänglich.

Kursziel

Thema des Moduls ist das Messen von Leitungsstrecken von Twisted Pair-, Koaxial- und Glasfaser Kabel. Sie lernen das Messen von Übertragungsstecken, die Bewertung der Messergebnisse sowie die Fehlersuche. Sie kennen die Bedeutung der verschiedenen Kabelparameter und können daraus die Ursachen der Fehler ableiten. Sie wissen, welche Maßnahmen zu treffen sind, um die Fehler zu beheben.

Kursinhalte
  • Durchgangsmessung
  • Längenmessung
  • Bandbreite
  • Laufzeitdifferenzen
  • Dämpfung / Rückflussdämpfung / Reflexionen
  • NEXT
  • ELFEXT
  • ACR
  • Faserbruch
  • chromatische Dispersion


  • Ziel:
    Thema des Moduls ist das Messen von Leitungsstrecken von Twisted Pair-, Koaxial- und Glasfaser Kabel. Sie lernen das Messen von Übertragungsstecken, die Bewertung der Messergebnisse sowie die Fehlersuche. Sie kennen die Bedeutung der verschiedenen Kabelparameter und können daraus die Ursachen der Fehler ableiten. Sie wissen, welche Maßnahmen zu treffen sind, um die Fehler zu beheben.

    Zielgruppe:
    Facharbeiter, Gesellen, Meister oder Techniker aus Industrie oder Handwerk

    Voraussetzung:
    Grundsätzliche Kenntnisse über die Gebäudevernetzung und die Eigenschaften der Übertragungsmedien

    Veranstaltungsort:

    etz Stuttgart

    etz Stuttgart
    Krefelder Straße 12
    70376 Stuttgart

    0711 / 955 916 0
    0711 / 955 916 55
    E-Mail senden
    Kontaktperson:
    Rolf-Dieter Kureck

    Termine:
    Kursnummer: 45 20 527
    Kursgebühr: 298
    Kurszeiten: von 8:30 Uhr bis 15:45 Uhr
    Anmerkungen:  Keine besonderen Anmerkungen
    Dauer: 8 Unterrichtseinheiten
    Verfügbare Plätze: 16
    Teilnehmer (max): 16
    Termin buchen

    Hinweise:

    << zurück