Gebäudetechnik gewerkeübergreifend

Sanitär- und Heizungstechnik für den Elektrotechnik-Meister

Gesamtansicht PDF
Berechtigt Elektrobetriebe zum Eintrag in die Handwerksrolle für Sanitär- und Heizungstechnik (HwO § 7a)

Der Zukunftsmarkt Gebäudetechnik sucht seine Anbieter, ein Markt, für den die Elektrohandwerke die besten Voraussetzungen mitbringen. Der Kunde wünscht zunehmend gebäudetechnische Lösungen "aus einer Hand". Das Seminar liefert Elektromeistern die fachliche Grundlage, den Kunden durch die Eintragung in die Handwerksrolle nach § 7a HwO zusätzliche Arbeiten aus dem Gewerk Sanitär- und Heizungstechnik anzubieten.

In diesem Modul werden die erforderlichen Grundkenntnisse und Fertigkeiten im Bereich Sanitär und Heizungstechnik vermittelt. Durch praktische Übungen können Sie sich in die Bereiche der Geräte- und Anlagetechnik einarbeiten und umfangreiche Planungs- und Installationskenntnisse erwerben. Damit sind Sie in der Lage, Aufgaben im Rahmen Gewerke übergreifender Aufträge zu bewältigen.

Kursinhalte

  • Gesetze, Verordnungen, Techn. Regeln
  • Wärmebedarf, EnEV
  • Sanitärtechnik
  • Armaturentechnik
  • Wassererwärmung
  • Anlagentechnik
  • Wasser- und Abwasseranlagen
  • Heizungstechnik
  • Heizungsanlagen
  • Verbrennungstechnik
  • Brennwerttechnik
  • Abgastechnik und Messung
  • Solarthermie
  • Dokumentation


Präsenzunterricht

In den Präsenzphasen werden gemeinsam mit dem Dozenten Fachinhalte in den jeweiligen Bereichen der Gebäudetechnik erarbeitet. Fragen und Aufgaben aus den Selbstlernphasen erörtert und geklärt. Ziel ist es, das selbst angeeignete Wissen durch Projektaufgaben und üben an praktischen Anlagenaufbauten zu festigen.

Selbstbestimmtes Lernen (WBT)

Mit der WBT können Sie alle themenspezifische Lektionen rund um das Thema Sanitär- und Heizungstechnik abrufen. Während der Kurszeit kann beliebig oft und zu jederzeit auf die Lerninhalte zurückgegriffen werden. Jeder Lerneinheit schließt sich eine Lernzielsicherung an, die eine eigenverantwortliche Wissenskontrolle ermöglicht. Durch abgestimmte Lernarrangements besteht die Möglichkeit, seine im Lernbereich erworbenen Kenntnisse in der ?virtuellen" Praxis zu erproben.

Online-Tutorium

Während des gesamten Seminars steht Ihnen ein Forum zur Verfügung, in dem Sie sich mit den Kollegen unterhalten und informieren können. Individuelle Fragen können auch per Email beantwortet werden. Wöchentlich findet eine Online Sitzung mit dem Dozenten und allen Teilnehmern statt. Hier werden Übungen besprochen, es können Fragen gestellt und Probleme gelöst werden.

Kursablauf

Der Kurs beginnt mit einer Einführungsveranstaltung. Hier erhalten Sie einen Überblick und entsprechendes Basiswissen zur Handhabung der Lernplattform. Die Einführungsveranstaltung dient auch zum gemeinsamen Kennen lernen von Dozenten, Tutoren und den anderen Seminarteilnehmern in Ihrer Gruppe. Im nachfolgenden Kursverlauf wechseln das Selbstbestimmte Lernen, die Präsenzphasen und das Online Tutorium ab. Die Kursdauer beträgt ca. 16 Wochen. Die Präsenzphasen dienen den praktischen Übung an Anlagen, zur fachlichen Vertiefung und Wiederholung sowie dem persönlichen Erfahrungsaustausch mit anderen Teilnehmern. Über die komplette Kursdauer werden Sie durch einen Tutor betreut.

Abschluss

Das etz Stuttgart gibt eine Teilnahmebescheinigung mit Angabe der Kursinhalte aus. Weiterhin erhalten Sie nach bestandener Sachkundeprüfung und Erfüllen aller Voraussetzugen das offizielle ZVEH-Zertifikat, mit dem Sie entsprechend § 2 der Verbändevereinbarung zwischen ZVEH und ZVSHK eine fachlich eingeschränkte Eintragung in die Handwerksrolle erwirken können.

Vorkenntnisse

Grundlagen der Wärmebedarfsberechnung, Steuer- und Regelungstechnik im Heizungsbereich, Warmwassergeräte, Armaturen.



Ziel:
Der angebotene eLearning Kurs enthält Elemente des Selbstbestimmten Lernens auch Web-Based-Trainings (WBT) genannt, dem Präsenzunterricht und dem Online-Tutorium. Durch das eLearning Konzept, es wird auch als Blended Learning bezeichnet, wird der Präsenzunterricht um ca. 40 % verkürzt. Somit wird die Abwesenheit in Ihrem Betrieb auf ein Minimum reduziert.

Abschluss:
Sie erhalten ein etz-Zertifikat
Zielgruppe:
Elektromeister, die sich im Bereich SHK einarbeiten wollen.

Voraussetzungen:

Abgeschlossene Berufsausbildung und selbstständiger Meister im Elektrohandwerk bzw. angestellter Elektrotechniker-Meister in der Stellung eines Betriebsleiters sowie die persönliche Eintragung in die Handwerkerrolle.

Voraussetzung:
Abgeschlossene Berufsausbildung und selbstständiger Meister im Elektrohandwerk bzw. angestellter Elektrotechniker-Meister in der Stellung eines Betriebsleiters sowie die persönliche Eintragung in die Handwerkerrolle.

Veranstaltungsort:

etz Stuttgart

etz Stuttgart
Krefelder Straße 12
70376 Stuttgart

0711 / 955 916 0
0711 / 955 916 55
E-Mail senden
Kontaktperson:
Rolf-Dieter Kureck

Termine:
Kursnummer:
Kursgebühr:
Kurszeiten:
Anmerkungen:  Keine besonderen Anmerkungen
Dauer: Unterrichtseinheiten
Verfügbare Plätze:
Teilnehmer (max):
ausgebucht!!!

Hinweise:
Fachkursförderung: Dieser Kurs wird durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds gefördert.
Für Unternehmen in Baden-Württemberg und für Privatpersonen mit Wohnsitz in Baden-Württemberg beträgt diese Förderung pro Teilnehmer 30 % des regulären Kurspreises, für Teilnehmer, die ihr fünfzigstes Lebensjahr vor Kursbeginn vollendet haben, sogar 50 %. Ab dem 65. Lebensjahr muss der Teilnehmer einen Arbeitsvertrag vorlegen, um förderfähig zu sein. Nicht förderfähig sind Beschäftigte von Bund, Ländern und kommunalen Gebietskörperschaften.
Die Förderung kann ausbezahlt werden, bis die Fördersumme dieser Förderperiode ausgeschöpft ist. Danach ist keine Förderung mehr möglich, bis in der nächsten Förderperiode neue Fördergelder bereitstehen!

Aufbaulehrgang - Sachkundiger für Klima- und Wärmepumpenanlagen nach KAT I ChemKlimaschutzV

Gesamtansicht PDF
Aufbauend auf den Sachkundenachweis ChemKlimaschutzV Kat. II wird dem Kursteilnehmer ein umfassender Überblick über elementaren ISO-Standardeinheiten der Klimatechnik vermittelt. Besonders wichtig sind Themen zur Dichtigkeitskontrolle und dem erforderlichen Eingriff in den Kältekreislauf. Einen breiten Raum nehmen die Montage des Verdichters, die Einstellungen und Überprüfungen ein. Hierfür ist auch die In- und Außerbetriebnahme des Verdichters notwendig.

Aufbauend auf den Sachkundenachweis ChemKlimaschutzV Kat. II wird dem Kursteilnehmer ein umfassender Überblick über elementaren ISO-Standardeinheiten der Klimatechnik vermittelt. Besonders wichtig sind Themen zur Dichtigkeitskontrolle und dem erforderlichen Eingriff in den Kältekreislauf. Einen breiten Raum nehmen die Montage des Verdichters, die Einstellungen und Überprüfungen ein. Hierfür ist auch die In- und Außerbetriebnahme des Verdichters notwendig.

Kursinhalte

1. Eigenschaften und Gefahren der Kältemittel

  • Kenntnis der elementaren ISO-Standardeinheiten für Temperatur, Druck, Masse, Energie, Dichte

2. Anlagentechnik

  • Dichtheitskontrollen inkl. erforderlichem Eingriff in den Kältekreislauf
  • Abfassung eines Berichts über den Zustand des Verdichters

3. Praxis

  • Montage eines Verdichters einschl. Regel- und Sicherheitsarmaturen
  • Einstellung der Sicherheits-, Regeleinrichtungen und Ventile
  • Überprüfung des Ölrückführsystems
  • In- und Außerbetriebnahme eines Verdichters
  • Überprüfung durch Messungen


Ziel:
Mit bestandener Sachkundeprüfung gem. DVO (EU) 2015/2067 erhalten Sie eine Personenzertifizierung der Kat. I.

Abschluss:
Sie erhalten ein Zertifikat der Innung für Elektro- und Informationstechnik Stuttgart
Voraussetzung:
Bestandener Lehrgang nach ChemKlimaschutzV Kat. II sowie Teilnahmebescheinigung nach ChemOzonSchichtV.

Veranstaltungsort:

etz Stuttgart

etz Stuttgart
Krefelder Straße 12
70376 Stuttgart

0711 / 955 916 0
0711 / 955 916 55
E-Mail senden
Kontaktperson:
Rolf-Dieter Kureck

Termine:
Kursnummer: 65 21 712
Kursgebühr: 889
Kurszeiten: von 8:30 bis 15:45 Uhr

Anmerkungen:  inkl. Verpflegung und Kursunterlagen.
Dauer: 24 Unterrichtseinheiten
Verfügbare Plätze: 7
Teilnehmer (max): 12
Termin buchen

Wartung und Service an Kälte- und Wärmepumpenanlagen (Praxisseminar)

Gesamtansicht PDF
Dieses Seminar dient zur Vertiefung der praktischen Fertigkeiten an kältetechnischen Geräten und Anlagen und wurde auf vielfältigen Wunsch der Teilnehmer aus den Sachkundelehrgängen Kat. I und Kat. II konzipiert.

Dieser Kurs wurde auf vielfältigen Wunsch der Teilnehmer aus den Sachkundelehrgängen Kat. I und Kat. II konzipiert. Er dient zur Vertiefung der praktischen Fertigkeiten an kältetechnischen Geräten und Anlagen.

Bei diesem Praxisseminar haben Sie die Möglichkeit an Geräten und Anlagen zu arbeiten und Ihre Fertigkeiten und Kenntnisse im Umgang mit Kälte- und Wärmepumpenanlagen weiter zu vertiefen.

Kursinhalte

  • Wartung an einer Wärmepumpe
  • Vorgehensweise laut Checkliste
  • Dichtigkeitsprüfung der Kälteseite nach Verordnung
  • Logbuch gemäß Verordnung führen und ausfüllen
  • Überprüfung einer Klimaanlage
  • Kältekreislauf messen
  • Reinigung, Fehlerursachen/-wirkungen an Geräten und Leitungen
  • Instandsetzungsarbeiten, Demontage und Entsorgung


Abschluss:
Sie erhalten ein sez-Zertifikat
Voraussetzung:
Wichtig: Bitte Kopie des Zertifikats nach der Verordnung EU 2015/2067 o. EG 303/2008 der Kategorie II oder der Kategorie I der Anmeldung beifügen.

Veranstaltungsort:

etz Stuttgart

etz Stuttgart
Krefelder Straße 12
70376 Stuttgart

0711 / 955 916 0
0711 / 955 916 55
E-Mail senden
Kontaktperson:
Rolf-Dieter Kureck

Termine:
Kursnummer: 65 21 714
Kursgebühr: 298
Kurszeiten: 8 Unterrichtseinheiten von 08:30 bis 15:45 Uhr.
Anmerkungen:  inkl. Kursunterlagen und Verpflegung
Dauer: 8 Unterrichtseinheiten
Verfügbare Plätze: 12
Teilnehmer (max): 12
Termin buchen

Auffrischungsseminar - Sachkundiger für Klima- und Wärmepumpenanlagen

Gesamtansicht PDF
Das Auffrischungsseminar behandelt alle Neuerungen im Bereich des Umweltschutzes, der Minderung der Emissionen von fluorierten Treibhausgasen, der Lagerung und dem Transport gefährlicher Güter auf der Straße, mit Eisenbahnen und auf Binnengewässern.
Kursinhalte

  • Chemikalienrechtliche Regelungen
  • F-GaseV EU 517/2014
  • Gefahrgutverordnung (GGVSEB)
  • Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV)
  • Anforderungen an das sachkundige Personal
  • Eigenschaften und Gefahren der Kältemittel
  • Umweltauswirkungen durch Kältemittel
  • Dichtheitskontrollen
  • Führung von Aufzeichnungen
  • Rückgewinnung


  • Abschluss:
    Sie erhalten ein sez-Zertifikat.
    Zielgruppe:
    Meister, Techniker, Kälteanlagenbauer, Sachkundige für Kälte- und Klimatechnik.

    Veranstaltungsort:

    etz Stuttgart

    etz Stuttgart
    Krefelder Straße 12
    70376 Stuttgart

    0711 / 955 916 0
    0711 / 955 916 55
    E-Mail senden
    Kontaktperson:
    Rolf-Dieter Kureck

    Termine:
    Kursnummer: 65 21 715
    Kursgebühr: 298
    Kurszeiten: von 8:30 bis 15:45 Uhr.
    Anmerkungen:  inkl. Kursunterlagen und Verpflegung.
    Dauer: 8 Unterrichtseinheiten
    Verfügbare Plätze: 11
    Teilnehmer (max): 12
    Termin buchen

    Sachkundiger für Klima- und Wärmepumpenanlagen nach KAT II ChemKlimaschutzV und ChemOzonschichtV

    Gesamtansicht PDF
    Auf Grundlage der gültigen Chemikalien-Klimaschutzverordnung (ChemKlimaschutzV) und der Chemikalien-Ozonschichtverordnung (ChemOzonSchichtV) dürfen Tätigkeiten an und mit Kälte-, Klima- und Wärmepumpenanalgen nur ausgeführt werden, wenn die ausführende Person eine entsprechende Sachkunde nachweisen kann und das Unternehmen die notwendige Firmenzertifizierung besitzt.

    Dem Kursteilnehmer wird ein umfassender Überblick über die Grundlagen der Klimatechnik sowie über die einschlägigen Gesetze, Normen und Regeln vermittelt. Besonders wichtig sind Themen zur Umweltverträglichkeit, Toxizität und Entsorgung der Kältemittel sowie zur Unfallvermeidung. Einen breiten Raum nehmen die Fehlersuche, die Behebung von Störungen sowie die betriebsfertige Installation von Klimageräten ein. Hierfür müssen die Verlegegrundsätze für Kältemittel-Rohrleitungen ebenso beachtet werden wie die funktionsgerechte Einstellung aller steuerungs- und regelungstechnischen Betriebsmittel.

    Kursinhalte

    1. Rechtliche Regelungen

    • Chemikalienrechtliche Regelungen (Montreal Protokoll, EG 1005/2009, EG 517/2014, ChemKlimaschutzV, ChemOzonschichtV usw.)
    • Technische Regeln
    • Sonstige Vorschriften (Betriebssicherheitsverordnung, Wasserhaushaltsgesetz, KrWG usw.)

    2. Eigenschaften und Gefahren der Kältemittel

    • Umweltauswirkungen durch Kältemittel, Klassifizierung, relevante Gesetze und Vorschriften, Unfallverhütung

    3. Anlagentechnik

    • Grundlagen Thermodynamik, Bauteile und deren Funktionen
    • Kontrollen vor der Inbetriebnahme
    • Dichtheitskontrollen
    • Umweltverträgl. Umgang mit System/Kältemittel während Montage, Wartung, Instandhaltung u. Rückgewinnung
    • Montage, Inbetriebnahme und Wartung von Verdichtern, Verflüssigern, Verdampfern und Espansionsventilen
    • Inspektions-, Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten

    4. Planung und Projektierung

    • Auswahl und Berechnung von Wärme- und Kältedämmstoffe
    • Verlegegrundsätze für Kältemittel-Rohrleitungen und Verbindungsarten
    • Grundlagen der Kältebedarfsberechnung
    • Geräteauswahl nach Herstellerangaben

    5. Praxis

    • Praktische Übungen zur Dichtigkeitsprüfung und Lecksuche
    • Anfertigen einer Arbeitsprobe: Herstellung leckagefreier Kälteleitungen
    • Visuelle Prüfung der Lötnähte, Muffen und Bördel
    • Montage/ Inbetriebnahme/ Service/ Inspektion einer Klimasplitanlage/ WP
    • Durchführung von Druckprüfungen entspr. EG 1516/2007, Evakuierung
    • Inbetriebnahme, Temperatur- und Druckmessungen
    • Protokollierung aller wichtigen Daten mittels Protokollvorlage
    • Kältemittel nachfüllen mit Waage, Kältemittel absaugen, Logbucheintragung,
    • Entsorgung
    • Lecksuche mit elektronischen Geräten in Problemzonen und mit Alternativen
    • Anschließen/Entfernen von Messgeräten und Leitungen mit minimaler Emission
    • Inspektion und Wartung


    Ziel:
    Mit bestandener Sachkundeprüfung gem. DVO (EU) 2015/2067 erhalten Sie 1. eine Personenzertifizierung der Kat. II sowie 2. eine Teilnahmebescheinigung nach §5 ChemOzonschichtV.

    Abschluss:
    Sie erhalten ein Zertifikat der Innung für Elektro- und Informationstechnik Stuttgart
    Zielgruppe:
    Meister und Facharbeiter (mit 2-jähriger Berufserfahrung) des Elektro und SHK-Handwerks sowie der Metallberufe.

    Voraussetzung:
    Meister und Facharbeiter (mit 2jähriger Berufserfahrung) des Elektro- und SHK-Handwerks sowie der Metallberufe.

    Veranstaltungsort:

    etz Stuttgart

    etz Stuttgart
    Krefelder Straße 12
    70376 Stuttgart

    0711 / 955 916 0
    0711 / 955 916 55
    E-Mail senden
    Kontaktperson:
    Rolf-Dieter Kureck

    Termine:
    Kursnummer: 65 21 710
    Kursgebühr: 1398
    Kurszeiten: von 8:30 bis 15:45 Uhr
    Anmerkungen:  inkl. Kursunterlagen und Verpflegung
    Dauer: 40 Unterrichtseinheiten
    Verfügbare Plätze: 8
    Teilnehmer (max): 12
    Termin buchen

    Rolladen- und Jalousietechnik

    Gesamtansicht PDF
    Dem Kursteilnehmer werden im Bereich Rollladen- und Jalousientechnik Grund-kenntnisse der Antriebs- und Steuerungstechnik vermittelt.
    Praktische Übungen begleiten die theoretisch aufgezeigten Lehrinhalte und erleichtern den Einstieg in die Merkmale wie auch die Anwendungsgebiete von Antrieben sowie Steuerungs- und Regelsystemen.

    Kursinhalte:
    • Grundkenntnisse im Bereich Rollladen - und Jalousienbau
    • Anwendungsbereiche von Antrieben im Bereich Sonnenschutz- und Verschließanlagen
    • Kenntnisse im Einbau von Antrieben und Wellen
    • Praktische Tipps beim Einstellen von Endlagenschaltern
    • Handhabung von Sicherheitssystemen
    • Überblick über Steuer- und Regelungsmöglichkeiten
    • Technische Vorschriften und Sicherheitsbestimmungen kraftbetätigter Türen und Tore


    • Ziel:
      Sie erhalten ein ZVEH-Zertifikat. Eine Zertifizierung zum Intratec-Fachbetrieb ist mit diesem Seminar möglich.

    Zielgruppe:
    Elektrofachkräfte

    Voraussetzung:
    Abgeschlossene Berufsausbildung, Meister im Elektrohandwerk

    Veranstaltungsort:

    etz Stuttgart

    etz Stuttgart
    Krefelder Straße 12
    70376 Stuttgart

    0711 / 955 916 0
    0711 / 955 916 55
    E-Mail senden
    Kontaktperson:
    Klaus Schumacher

    Termine: Auf Anfrage

    Hinweise:

    Elektrotechnik für kaufmännische Angestellte / Modul 1 Grundlagen Elektrotechnik

    Gesamtansicht PDF
    Mit diesem Kurs soll kaufmännischen Angestellten und Auszubildenden von Elektrobetrieben, Elektrogroßhandlungen oder Hersteller elektrischer Produkte die Basics der Elektrotechnik auf einfache Art vermittelt werden.
    Auszubildende oder Angestellte von Elektrobetrieben, Elektrogroßhandlungen oder Hersteller elektrischer Produkte werden die Basics der Elektrotechnik auf einfache Art vermittelt. Der Kursteilnehmer erlangt Kenntnisse um Produktbeschreibungen leichter verstehen zu können und kann Begrifflichkeiten einordnen..

    Kursinhalte:
    • Grundlagen der Elektrotechnik
    • Begriffe aus der Elektrotechnik
    • Aktives Teil...
    • Netzsysteme
    • SELV, PELV, FELV
    • Schutzmaßnahmen gegen elektrischen Schlag
    • Kurzschluss, Körperschluss, Potentialausgleich
    • TAB
    • Harmonisierung von Leitungen


    Abschluss:
    Sie erhalten ein etz-Zertifikat
    Veranstaltungsort:

    etz Stuttgart

    etz Stuttgart
    Krefelder Straße 12
    70376 Stuttgart

    0711 / 955 916 0
    0711 / 955 916 55
    E-Mail senden
    Kontaktperson:
    Klaus Schumacher

    Termine:
    Kursnummer: 35 20 830
    Kursgebühr: 249
    Kurszeiten: von 8.30 Uhr bis 15.45 Uhr
    Anmerkungen:  inkl. Kursunterlagen und Verpflegung
    Dauer: 8 Unterrichtseinheiten
    Verfügbare Plätze: 16
    Teilnehmer (max): 16
    Termin buchen

    Hinweise:

    Elektrotechnik für kaufmännische Angestellte / Modul 2 Installationstechnik

    Gesamtansicht PDF
    Auszubildende oder Angestellte von Elektrobetrieben, Elektrogroßhandlungen oder Hersteller elektrischer Produkte erhalten in diesem Kurs wichtige Informationen über den Aufbau und Funktionsweise von Elektroinstallationsmaterial /-komponenten.
    In diesem Kursmodul erhält der Teilnehmer wichtige Informationen über den Aufbau und Funktionsweise von Elektroinstallationsmaterial /-komponenten.

    Kursinhalte:
    • Materialkunde:
    • Zählerschränke , Unterverteiler, Sicherungen Leitungsschutzschalter (Charakteristik)
      Fehlerstromschutzschalter, Stromstoßschalter, Stromstoßrelais,
      Schaltermaterial (Aus-, Wechsel, Serien, Taster), CEE - Steckverbindungen
    • DIN 18015
    • Praktische Installationstechnik


    Abschluss:
    Sie erhalten ein etz-Zertifikat
    Veranstaltungsort:

    etz Stuttgart

    etz Stuttgart
    Krefelder Straße 12
    70376 Stuttgart

    0711 / 955 916 0
    0711 / 955 916 55
    E-Mail senden
    Kontaktperson:
    Klaus Schumacher

    Termine:
    Kursnummer: 35 20 831
    Kursgebühr: 249
    Kurszeiten: von 8.30 Uhr bis 15.45 Uhr
    Anmerkungen:  Inkl. Kursunterlagen und Verpflegung
    Dauer: 8 Unterrichtseinheiten
    Verfügbare Plätze: 16
    Teilnehmer (max): 16
    Termin buchen

    Hinweise:

    Elektrotechnik für kaufmännische Angestellte / Modul 3 Steuerungstechnik

    Gesamtansicht PDF
    Mit diesem Kurs soll kaufmännischen Angestellten und Auszubildenden von Elektrobetrieben, Elektrogroßhandlungen oder Herstellern elektrischer Produkte, aufbauend zu den Kursmodulen Elektrotechnik und Installationstechnik, die wichtigsten Steuerkomponenten in Funktion und dazugehörige Einsatzgebiete erklärt werden.
    Aufbauend zu den Kursmodulen 1 und 2 werden die wichtigsten Steuerkomponenten in Funktion und Einsatzgebiete behandelt.

    Kursinhalte:
    • Bedienelemente der Steuerungstechnik, (Taster, Schalter, Not-Aus)
    • Sensoren / Aktoren
    • Schaltschrankaufbau, Klemmleiste
    • Schütze, Kontaktbelegung, (Spule, Löschglied)
    • Zeit/Multifunktionsrelais
    • Kleinsteuerungen


    Abschluss:
    Sie erhalten ein etz-Zertifikat
    Veranstaltungsort:

    etz Stuttgart

    etz Stuttgart
    Krefelder Straße 12
    70376 Stuttgart

    0711 / 955 916 0
    0711 / 955 916 55
    E-Mail senden
    Kontaktperson:
    Klaus Schumacher

    Termine:
    Kursnummer: 35 20 832
    Kursgebühr: 249
    Kurszeiten: von 8.30 Uhr bis 15.45 Uhr
    Anmerkungen:  Inkl. Kursunterlagen und Verpflegung
    Dauer: 8 Unterrichtseinheiten
    Verfügbare Plätze: 16
    Teilnehmer (max): 16
    Termin buchen

    Hinweise:

    Elektrotechnik für kaufmännische Angestellte / Modul 4 Beleuchtungstechnik

    Gesamtansicht PDF
    Mit diesem Kurs soll kaufmännischen Angestellten und Auszubildenden von Elektrobetrieben, Elektrogroßhandlungen oder Herstellern elektrischer Produkte, das notwendige Grundwissen vermittel werden, damit sie sowohl den Elektrofachmann als auch den Endkunden zu modernen Beleuchtungssystemen beraten können.

    Mit dem Kurs Beleuchtungstechnik erhält der Teilnehmer das notwendige Grundwissen damit er sowohl den Elektrofachmann als auch den Endkunden zu modernen Beleuchtungssystemen beraten kann.

    Kursinhalte:

    • Aufbau, Funktionsweise und Anwendungsgebiete von: Leuchten, Anschlusswerte, Trafo, Tronic-Trafo, Dimmer u.s.w. (Phasenanschnittsteuerung, Phasenabschnittssteuerung), KVG, VVG, EVG, Leuchtmittelauswahl
    • allgemeine Einbauvorschriften, prakt. Demonstration
    • Anschluss von Leuchten, Aufbau einer Dimmerschaltung


    Abschluss:
    Sie erhalten ein etz-Zertifikat
    Veranstaltungsort:

    etz Stuttgart

    etz Stuttgart
    Krefelder Straße 12
    70376 Stuttgart

    0711 / 955 916 0
    0711 / 955 916 55
    E-Mail senden
    Kontaktperson:
    Klaus Schumacher

    Termine:
    Kursnummer: 35 20 833
    Kursgebühr: 249
    Kurszeiten: von 8.30 Uhr bis 15.45 Uhr
    Anmerkungen:  Inkl. Kursunterlagen und Verpflegung
    Dauer: 8 Unterrichtseinheiten
    Verfügbare Plätze: 16
    Teilnehmer (max): 16
    Termin buchen

    Hinweise:

    << zurück