Gebäudefunk

Eltako-Gebäudefunk - Basic

Gesamtansicht PDF
Kabellose Funknetze werden durch batterielose Funkmodule immer attraktiver. Diese erzeugen ihren Energiebedarf bei der Betätigung eines Tasters selbst und benötigen daher keine externe Stromversorgung. Sie senden extrem kurze und störungssichere Signale - je nach Umgebung - bis zu 100 Meter. Die batterie- und leitungslosen Eltako-Funktaster reduzieren die Elektrosmog-Belastung, da sie eine 100-mal geringere Hochfrequenzemission haben als konventionelle Lichtschalter. Wartungsfreiheit inklusive!

Auch die EnOcean-Technologie muss durch qualifiziertes Fachpersonal projektiert und installiert werden. In unserem Basic-Seminar zeigen wir Ihnen daher, wie Sie mit wenig Aufwand einen effizienten Einstieg in die Gebäudeautomation finden. Dabei lernen Sie die erforderlichen funktechnischen Grundlagen, die Aktor- und Sensorebene sowie deren Erweiterung und Flexibilität kennen. Ebenso erhalten Sie einen Überblick über die Funktionen und Systemkomponenten des Gebäudefunks, wichtige Hinweise zur Installation der Komponenten im Gebäude sowie die praktische Umsetzung der erlernten Grundlagen an unseren Trainingsplätzen.

Kursinhalte

  • Funktechnologie und Wellenausbreitung, physikalische Grenzen
  • Platzierung der Sensoren von Antennen und der dezentralen Aktoren
    • Funkstandards und deren Wellenausbreitung, Antennengrundlagen, Abstrahlung und Positionierung
    • Funktelegramme des Eltako-Gebäudefunks
    • Messen und Planen der Reichweiten
  • Montagegrundlagen von Tastern und Sensoren
    • Tasterauswahl und Implementierung in bestehende Schalterprogramme
    • Auswahl und richtige Positionierung von Sensoren im Gebäude
  • Auswahl und Grundlagen der Aktoren
    • Dimmen unterschiedlicher Verbraucher
    • Zentrale Aktorik für die Verteilung
    • Dezentrale Aktorik für Dosen- oder Deckeneinbau
  • Sensoren auf Aktoren einlernen
    • Grundlegende Funktionen des Gebäudefunk beim Einlernen und Löschen von Sensoren auf Aktoren
    • Sensoren und Aktoren einlernen und miteinander verknüpfen
    • Zeit- und Helligkeitswerte beim Einlernen definieren
    • Möglichkeiten unterschiedlicher Zentral-, Gruppen- und Szenensteuerungen
    • Rückmeldungen der Aktoren an anderen Aktoren auswerte
  • Kurzbeschreibung der Systemerweiterungen
    • Sensorik und Aktorik für die HKL-Gewerke
    • Gateways für KNX EIB und zu anderen GLT-Systeme
    • Die GFVS Visualisierung und deren Möglichkeiten
  • Zertifizierung gemäß den Richtlinien der Fa. Eltako

 



Abschluss:
Sie erhalten ein etz-Zertifikat
Zielgruppe:
Gesellen, Meister, Techniker aus dem Bereich der Elektrotechnik

Veranstaltungsort:

etz Stuttgart

etz Stuttgart
Krefelder Straße 12
70376 Stuttgart

0711 / 955 916 0
0711 / 955 916 55
E-Mail senden
Kontaktperson:
Rolf-Dieter Kureck

Termine:
Kursnummer: 65 20 790
Kursgebühr: 249
Kurszeiten: von 8:30 Uhr bis 15:45 Uhr
Anmerkungen:  inkl. Kursunterlagen und Verpflegung
Dauer: 8 Unterrichtseinheiten
Verfügbare Plätze: 8
Teilnehmer (max): 8
Termin buchen

Hinweise:

Eltako-Gebäudefunk - Komfort

Gesamtansicht PDF
Nach Ihrem Einstieg in die EnOcean-Technologie mit unserem Seminar Eltako-Gebäudefunk-Basic kann die Weiterentwicklung Ihrer Fertigkeiten und Kenntnisse - im Hinblick auf die Systemintegration - notwendig werden. In unserem Komfort Seminar zeigen wir Ihnen daher, wie Sie mit entsprechendem Know-how einen effizienten Einstieg in die Systemintegration mit EnOcean finden können. Dabei lernen Sie den Umgang mit der Eltako-spezifischen Parametriersoftware PCT14 kennen und können die Anwendung in unserem Praxislabor live erleben.

Ziel ist es, Sensoren einzulernen und an den Gewerken Schalten, Dimmen, Beschattung, Heizung mit Hilfe der PCT14 an den Geräten zu üben. Um Ihnen einen optimalen Start zu gewährleisten, wiederholen wir kurz die Geräteauswahl aus dem Basiskurs mit den Funktionen Schalten, Dimmen und Beschattung. Im Verlauf der Schulung können Sie den Systemgedanken aufgreifen und die unterschiedlichen Baureihen und Produkte dann kombinieren und zu einem System zusammenfügen.

So gerüstet erfahren Sie, dass der Gebäudefunk ein offenes System ist und auch am Markt befindliche Fremdsysteme über standardisierte Schnittstellen eingebunden werden können.

Kursinhalte

  • Parametriersoftware
    • installieren
    • Verbindung herstellen
    • Geräteadressen vergeben
    • Geräte auslesen
    • Konfiguration ändern
    • manuelle ID-Eingabe und Funktionalität der Taster ändern
  • Heizen, kühlen und lüften mit dem Temperaturregler und dem Heiz-Kühl-Aktor
  • Wetterdatenauswertung mit Multisensor und Beschattungsaktor
  • Fenstergriff und Reedkontakt in Beschattungsaktor und Heizungsaktor einlernen
  • Szenen, Beleuchtung und Beschattung
  • Bewegungs- Helligkeitssensor einlernen
  • CO2-Sensoren anbinden
  • dezentrale Geräte
  • Statusmeldungen in dezentrales Gerät einlernen
  • Fremdsysteme anbinden
    • KNX Gateway
    • RS485, RS232
  • praxisnahe Umsetzung anhand eines Musterprojekts
  • Zertifizierung gemäß den Richtlinien der Fa. Eltako

 



Abschluss:
Sie erhalten ein etz-Zertifikat
Zielgruppe:
Gesellen, Meister, Techniker aus dem Bereich der Elektrotechnik

Veranstaltungsort:

etz Stuttgart

etz Stuttgart
Krefelder Straße 12
70376 Stuttgart

0711 / 955 916 0
0711 / 955 916 55
E-Mail senden
Kontaktperson:
Rolf-Dieter Kureck

Termine:
Kursnummer: 65 20 791
Kursgebühr: 298
Kurszeiten: von 8:30 bis 15:45 Uhr
Anmerkungen:  inkl. Kursunterlagen und Verpflegung
Dauer: 8 Unterrichtseinheiten
Verfügbare Plätze: 8
Teilnehmer (max): 8
Termin buchen

Hinweise:

Eltako-Gebäudefunk - Master

Gesamtansicht PDF
Früh übt sich, wer ein Meister werden will! Wer die EnOcean-Technologie im Highend-Bereich anbieten möchte, ist mit diesem Seminar gut gerüstet. Vor allem dann, wenn ein Gebäude mit mobilen Endgeräten oder Touchpanels gesteuert werden soll. In unserem Master Seminar zeigen wir Ihnen, wie Sie mit einer Visualisierungssoftware diese Kundenwünsche mit Eltako-Gebäudefunk realisieren können.

In diesem Seminar lernen Sie den Umgang mit der Visu-Software GFVS von Eltako und können die Anwendung in unserem Praxislabor programmieren und ausgiebig testen. Dabei werden nicht nur Funktionen, wie z. B. Schalten, Dimmen und Beschattung etc. visualisiert. Zu den besonderen Höhepunkten zählt auch die Einbindung einer IP-Kamera, die Verwendung des Systems in einem Smart-Meter-Konzept mit Einbindung von Zählermesswerten sowie deren Darstellung und Ableitung von Funktionen. Damit Ihnen die Anbindung in das kundeneigene Netzwerk gelingt, lernen Sie auch die dafür notwendigen Kenntnisse der Netzwerktechnik. Mit diesem Know-how ausgestattet können Sie Ihren Kunden wahrhaft meisterliche Anlagen anbieten.

Kursinhalt:

  • Einsatz und Anwendung von Visualisierungssoftware
    • IT-Infrastruktur des Gebäudes
    • Funktionsübersicht von Apps, Clients usw
  • Grundfunktionen in der VISU einlernen
    • Sensoren und Aktoren einlernen und miteinander verknüpfen
    • Zeitfunktionen erstellen
    • Rückmeldungen der Aktoren darstellen und auswerten
    • Zentral-, Gruppen- und Szenen-Steuerung
    • Aufgliederung von Funktionen auf Ebene
  • Einbinden und Einrichten einer Kamera
    • Auswahl der Kamera
    • Einbindung der Kamera ins IP-Netzwerk
    • Konfiguration der Kamera und deren Darstellung in der Software-Oberfläch
  • Grundlagen Netzwerktechnik/Fernzugriff per LAN
    • statische IP-Vergabe des Routers eine bestehenden IP-Struktur
    • Konfiguration des Online-Zugangs
    • Benutzerprofile anlegen und zuweisen
    • Einbindung von Smartphone, Tablet-PC und Clients
    • Installation und Bedienung über Smartphone- und Tablet-App
  • Systemfunktionen
    • Alarmfunktionen konfigurieren
    • Benachrichtigungsfunktionen konfigurieren und darstelle
  • Smart Metering
    • Auswahl und Einrichten von Zählern
    • Auswerten von Messwerten und dessen Darstellung
    • Funktionsauslösung in Abhängigkeit von Messwerten
  • Zertifizierung gemäß den Richtlinien der Fa. Eltako



Abschluss:
Sie erhalten ein etz-Zertifikat
Zielgruppe:
Gesellen, Meister, Techniker aus dem Bereich der Elektrotechnik

Veranstaltungsort:

etz Stuttgart

etz Stuttgart
Krefelder Straße 12
70376 Stuttgart

0711 / 955 916 0
0711 / 955 916 55
E-Mail senden
Kontaktperson:
Rolf-Dieter Kureck

Termine:
Kursnummer: 65 20 792
Kursgebühr: 395
Kurszeiten: von 8:30 bis 15:45 Uhr
Anmerkungen:  inkl. Kursunterlagen und Verpflegung
Dauer: 8 Unterrichtseinheiten
Verfügbare Plätze: 8
Teilnehmer (max): 8
Termin buchen

Hinweise:

<< zurück