Rechtsthemen / VOB

VOB für den Praktiker

Gesamtansicht PDF
Umsetzung der rechtlichen Vereinbarungen vor Ort auf der Baustelle
Kennen Sie auch die Situation: Sie führen einen Auftrag aus und der Kunde akzeptiert Ihre Leistungen / Rapportstunden nicht? Die VOB regelt prinzipiell die Abwicklung und Anerkennung der ausgeführten Bauleistungen - sehr häufig hat aber derjenige die besseren Argumente, wer sich in der VOB auskennt. Wird die richtige Handhabung der VOB nicht beachtet, kann das Ziel der VOB, nämlich die vernünftige Regelung des Bauverlaufs, negative Folgen für den Handwerker haben.

Umsetzung der rechtlichen Vereinbarungen vor Ort auf der Baustelle
Kennen Sie auch die Situation: Sie führen einen Auftrag aus und der Kunde akzeptiert Ihre Leistungen / Rapportstunden nicht? Die VOB regelt prinzipiell die Abwicklung und Anerkennung der ausgeführten Bauleistungen - sehr häufig hat aber derjenige die besseren Argumente, wer sich in der VOB auskennt. Wird die richtige Handhabung der VOB nicht beachtet, kann das Ziel der VOB, nämlich die vernünftige Regelung des Bauverlaufs, negative Folgen für den Handwerker haben.

Kursinhalt:
"Wenden Sie die neuen Gesetze und die aktuelle Rechtsprechung richtig an"

Wir zeigen Ihnen die Anwendung der wichtigsten Formulare und erläutern die VOB:

  • auf die aktuelle Rechtsprechung.
  • Änderungen in der VOB 2012
  • Vergütung für zusätzliche Leistungen, was sind Nebenleistungen und besondere Leistungen.
  • Hinweis auf fehlerhafte Ausführungsunterlagen.
  • Anmeldung von Bedenken.
  • Anzeigen von Stundenlohnarbeiten.
  • Umgang mit Mängelrügen, Verzug, Fristen, Termine.
  • Abnahmeverfahren, Nachbesserungsforderungen.
  • Abschlagszahlung, Schlussrechnung und Sicherheitsleistungen.
  • Fragen aus der Praxis und Diskussionsrunde.



Abschluss:
Sie erhalten ein etz-Zertifikat
Zielgruppe:
Selbstständige Elektromeister/innen, bauleitende Monteure

Veranstaltungsort:

etz Stuttgart

etz Stuttgart
Krefelder Straße 12
70376 Stuttgart

0711 / 955 916 0
0711 / 955 916 55
E-Mail senden
Kontaktperson:
Klaus Schumacher

Termine:
Kursnummer: 60 20 560
Kursgebühr: 259
Kurszeiten: von 8:30 bis 15:45 Uhr
Anmerkungen:  inkl. Kursunterlagen und Verpflegung
Dauer: 8 Unterrichtseinheiten
Verfügbare Plätze: 16
Teilnehmer (max): 16
Termin buchen

Hinweise:

Die Baustelle optimal leiten - Baustellenmanagement und Nachkalkulation

Gesamtansicht PDF
Gerade in wirtschaftlich angespannten Situationen ist es notwendig, die vorhandenen Baustellen möglichst mit Gewinn oder zumindest auf den kalkulierten Zahlen abzuschließen. Doch immer wieder stellt man im Nachgang fest, dass wieder eine nasse Baustelle entstanden ist, bei der man nicht den Erfolg erzielen konnte. In den meisten Fällen liegt dies bereits im Ablauf der Baustelle begründet. Immer wieder fehlt die notwendige Mitarbeit des Auftraggebers oder dessen Vertreters. Zudem werden Leistungen von den Mitarbeitern erstellt, die in der Rechnung nicht erfasst sind.
Gerade in wirtschaftlich angespannten Situationen ist es notwendig, die vorhandenen Baustellen möglichst mit Gewinn oder zumindest auf den kalkulierten Zahlen abzuschließen. Doch immer wieder stellt man im Nachgang fest, dass wieder eine nasse Baustelle entstanden ist, bei der man nicht den Erfolg erzielen konnte. In den meisten Fällen liegt dies bereits im Ablauf der Baustelle begründet. Immer wieder fehlt die notwendige Mitarbeit des Auftraggebers oder dessen Vertreters. Zudem werden Leistungen von den Mitarbeitern erstellt, die in der Rechnung nicht erfasst sind.

Mit unserem Seminar "Die Baustelle optimal leiten" geben wir Ihnen alle Informationen und notwendigen Formulare/Musterbriefe zur Hand, um die Abläufe vor Ort zu erfassen und zu steuern. Agieren Sie gegenüber dem Auftraggeber und lassen Sie sich nicht auf unnötigen, nervenden Schriftverkehr ein. Wir zeigen Ihnen, wie Sie den unumgänglichen Schriftverkehr auf ein nötiges reduzieren können. Ebenso sollten diese Unterlagen vor Ort erstellt werden - wir zeigen Ihnen wie! Benutzen Sie die VOB/B als Steuerungsinstrument, um Ihre Baustelle wie kalkuliert zu realisieren oder zu optimieren. Schulen Sie sich und Ihre Obermonteure im Umgang mit diesen Hilfsmitteln.

Kursinhalte:

  • Grundlagen der VOB/B
  • zusätzliche Leistungen erfassen und bezahlt bekommen
  • Steuerung der Baustelle
  • Umgang mit Behinderung, Bedenken, Abnahme und Gewährleistung
  • rechtssichere Formulare und Mustertexte
  • alle Unterlagen zum Gebrauch im eigenen Unternehmen - digital zur Verfügung
  • Fragen aus der Praxis und Diskussionsrunde


  • Abschluss:
    Sie erhalten ein etz-Zertifikat.
    Zielgruppe:
    Unternehmer/innen, Projektleiter, Obermonteure

    Veranstaltungsort:

    etz Stuttgart

    etz Stuttgart
    Krefelder Straße 12
    70376 Stuttgart

    0711 / 955 916 0
    0711 / 955 916 55
    E-Mail senden
    Kontaktperson:
    Klaus Schumacher

    Termine: Auf Anfrage

    Hinweise:

    Kalkulation Stundenverrechnungssatz - Aufbau einer Plankostenrechnung/Controlling

    Gesamtansicht PDF
    Wann haben Sie das letzte Mal den für Ihr Unternehmen benötigten durchschnittlichen Stundenverrechnungssatz ermittelt?
    Wissen Sie, was Ihr Kunde für Ihren Monteur Max Muster zahlen muss, um die Kosten zu decken?
    Lässt Ihre Bank öfters durchblicken, dass zu einem guten Rating mehr betriebswirtschaftliche Unterlagen notwendig sind?
    Wann haben Sie das letzte Mal den für Ihr Unternehmen benötigten durchschnittlichen Stundenverrechnungssatz ermittelt?
    Wissen Sie, was Ihr Kunde für Ihren Monteur Max Muster zahlen muss, um die Kosten zu decken?
    Lässt Ihre Bank öfters durchblicken, dass zu einem guten Rating mehr betriebswirtschaftliche Unterlagen notwendig sind?

    Mit unserem Seminar Kalkulation Stundenverrechnungssatz werden wir Ihnen anhand eines Excel-Tools zeigen, wie einfach die Berechnung des aktuellen Stundenverrechnungssatzes ist, wie sich der Materialaufschlag auswirkt und wie dieser zur Subvention der Angebotspreise verwendet werden kann. Bitte bringen Sie hierzu einen Laptop mit Excel Version 2000 oder höher mit. Sie erhalten dieses Excel-Tool im Rahmen dieses Seminars kostenfrei. Mit diesem Tool erhalten Sie die Möglichkeit für Ihr Unternehmen eine kapazitätsorientierte Plankostenrechnung einzuführen.

    Im zweiten Teil dieses Seminars zeigen wir Ihnen, wie Sie mit einem weiteren einfachen Excel-Tool ganz einfach Ihre BWA - kurzfristige Erfolgsrechnung - auswerten können und den Abgleich zu Ihrer Plankostenrechnung erstellen können.

    Kursinhalte:

    Wir zeigen Ihnen, wie sich die Produktivität auf Ihren Stundenverrechnungssatz auswirkt und welche Möglichkeiten Sie haben, diesen zu beeinflussen:

  • kapazitätsorientierte Kalkulation des Stundenverrechnungssatzes
  • Lohnerhöhung 2012/2013?
  • Auswirkung der Lohnerhöhung auf die eigene Kostenrechnung
  • Workshop zur Berechnung mit Excel-Tool
  • Fragen aus der Praxis und Diskussionsrunde


  • Abschluss:
    Sie erhalten ein etz-Zertifikat.
    Zielgruppe:
    Unternehmer/innen, leitende Mitarbeiter

    Veranstaltungsort:

    etz Stuttgart

    etz Stuttgart
    Krefelder Straße 12
    70376 Stuttgart

    0711 / 955 916 0
    0711 / 955 916 55
    E-Mail senden
    Kontaktperson:
    Klaus Schumacher

    Termine:
    Kursnummer: 60 20 565
    Kursgebühr: 149
    Kurszeiten: von 13:30 bis 17:30 Uhr
    Anmerkungen:  inkl. Kursunterlagen und Verpflegung
    Dauer: 5 Unterrichtseinheiten
    Verfügbare Plätze: 14
    Teilnehmer (max): 16
    Termin buchen

    Hinweise:

    Das neue Vergaberecht 2016

    Gesamtansicht PDF
    Jeder Betrieb, der an öffentlichen Ausschreibungen teilnimmt, muss sich auf einschneidende Änderungen ab April 2016 gefasst machen. Dies betrifft sowohl den Aufbau der vergaberechtlichen Regelungskaskade als auch den materiellen Inhalt der Vergabevorschriften. Es wird - um nur einige wichtige Entwicklungen zu nennen - Neuerungen bei den Verfahrensarten, vergaberechtlichen Bereichsausnahmen sowie bei der Ausschreibungspflichtigkeit von Vertragsänderungen und bei der Prüfung der Bietereignung geben.
    Die Neuerungen haben Relevanz für die Bauvergaben nach der dann neuen VOB/A als auch für Lieferleistungen wie Photovoltaikarbeiten (VOL/A). Öffentlichen Auftraggebern und Bietern werden keine Übergangsfristen für die Umsetzung der neuen Bestimmungen eingeräumt. Die EU-Richtlinie muss bis 18.04.2016 auch in Deutschland umgesetzt werden.

    Kursinhalte
    ?Wenden Sie die neuen Gesetze und die aktuelle Rechtsprechung richtig an.? Wir zeigen Ihnen die wichtigsten Änderungen des Vergaberechts und die Anwendung der wichtigsten Formulare:
    • - Die Neustrukturierung des Vergaberechts, insbesondere die Regelungskaskade aus GWB, VgV und Verdingungsordnungen: Wo ist was geregelt?
    • Neue gesetzliche Regelungen zu ausschreibungspflichtigen Vertragsänderungen
    • Änderungen bei den zulässigen Verfahrensarten, insbesondere:
      • Stärkung des Verhandlungsverfahrens und des wettbewerblichen Dialogs
      • Erweiterte Zulässigkeit des nichtoffenen Verfahrens
    • Pflicht zur e-Vergabe: Wann muss was umgesetzt sein und welche Ausnahmen gibt es?
    • Neue Anforderungen an die Prüfung der Bietereignung:
      • Beschränkungen der zugelassenen Eignungsnachweise
      • Die richtige Nutzung der Einheitlichen Europäischen Eigenerklärung (EEE)
    • Neue Anforderungen an die Zuschlagswertung
      • Preis versus Kosten: Was ist wann zu werten?
      • Zulässigkeit von sozialen und umweltrelevanten Zuschlagskriterien
    • Fragen aus der Praxis und Diskussionsrunden


    Abschluss:
    Sie erhalten ein etz-Zertifikat.
    Zielgruppe:
    Selbstständige Elektromeister, Kalkulatoren, Projektleiter

    Veranstaltungsort:

    etz Stuttgart

    etz Stuttgart
    Krefelder Straße 12
    70376 Stuttgart

    0711 / 955 916 0
    0711 / 955 916 55
    E-Mail senden
    Kontaktperson:
    Klaus Schumacher

    Termine: Auf Anfrage

    Hinweise:

    Crash-Kurs für die Unternehmerfrau

    Gesamtansicht PDF
    Haben Sie sich auch schon wieder über einen Kunden geärgert, der Ihre Rechnung nicht bezahlen will? Zudem sollen Sie noch einen Mitarbeiter abmahnen, der wiederholt zu spät zur Arbeit erscheint. Sind Sie mit Ihren organisatorischen Fähigkeiten auf dem neuesten Stand?
    In unserem Seminar Crashkurs für die Unternehmerfrau zeigen wir Ihnen das ABC des Handwerkerbüros von Abmahnung und Abschlagszahlungen über Rechnungserstellung bis zur Zahlungsverfolgung.

    Bringen Sie Ihre Fragen und Probleme aus Ihrem Büro mit, unser Referent wird Ihnen meistens eine Lösung erarbeiten können!

    Kursinhalte:
    • Abschlagszahlung, Schlussrechnung und Sicherheitsleistungen
    • Alternativen zur Bankbürgschaft
    • Zahlungen verfolgen und eintreiben
    • Umgang mit den notwendigen Formularen
    • Grundlagen im Umgang mit Mitarbeitern
    • Fragen aus der Praxis und Diskussionsrunde


    Abschluss:
    Sie erhalten ein etz-Zertifikat.
    Zielgruppe:
    Unternehmerfrauen, Bürotätige, Rechnungsschreibende

    Veranstaltungsort:

    etz Stuttgart

    etz Stuttgart
    Krefelder Straße 12
    70376 Stuttgart

    0711 / 955 916 0
    0711 / 955 916 55
    E-Mail senden
    Kontaktperson:
    Klaus Schumacher

    Termine: Auf Anfrage
    << zurück